Achten Sie auf Qualität

Montmorency-Sauerkirschen als Konzentrat oder Kapseln

Montmorency Sauerkirsch-ProdukteFür den therapeutischen Einsatz von Montmorency-Sauerkirschen bei erhöhter Harnsäure, Gicht, Arthritis, Rheuma, entzündlichen Prozesses im Allgemeinen oder bei Schlafstörungen eignen sich im Wesentlichen zwei Alternativen zu frischen Sauerkirschen: Montmorency-Sauerkirschen in Form von Konzentrat oder Pulver. Jedoch gilt: Kirschen sind nicht gleich Kirschen! So wie es große qualitative Unterschiede bei frischen Kirschen gibt, so sollte man auch beim Kauf von weiterverarbeiteten Montmorency-Sauerkirsch-Produkten auf bestimmte qualitative Merkmale achten. Auch hier gilt: Eine gute Qualität hat ihren Preis. Das weiß jeder, der schon einmal frische Kirschen zur Saison gekauft hat. Lassen Sie sich also nicht von vermeintlich günstigen Preisen locken. Allzu oft handelt es sich um stark verdünnte oder gestreckte Produkte von minderer Qualität.
Produkte aus Montmorency-Sauerkirschen werden in Kanada, Japan und den USA schon lange aufgrund ihrer funktionellen Eigenschaften geschätzt und zu therapeutischen Zwecken eingesetzt, in Deutschland jedoch erwacht das Wissen um diese alte Heilfrucht erst seit kurzem wieder und diverse Produkte sind auf dem Markt und im Internet erhältlich, einige wenige sogar in der Apotheke.

Die wertvollen Inhaltsstoffe der Montmorency-Sauerkirsche bestmöglich erhalten

Bei der Wahl eines geeigneten Montmorency-Sauerkirsch-Produktes gilt es vor allem auf eine ausreichende Konzentration in Konzentraten oder Kapseln zu achten und auf eine möglichst schonende Verarbeitung und Naturbelassenheit. Dies bedeutet, dass z.B. bei der Herstellung eines Konzentrates auf den Einsatz hoher Temperaturen verzichtet wird, um die wertvollen Inhaltsstofe, wie z.B. Anthozyane oder das natürliche Melatonin der Kirsche, nicht zu zerstören, vergleichbar mit dem Kaltpressverfahren bei einem guten Olivenöl. Ähnliches gilt für Kapseln aus einem Montmorency-Sauerkirsch-Pulver. Darüber hinaus verzichten seriöse Anbieter von Montmorency-Sauerkirsch-Konzentraten und -Kapseln auf die Zugabe künstlicher Vitamine, Armoma- und Konservierungsstoffe oder gar Zuckerzusätze. Und auch auf  die Nutzung von nicht genmodifizierten Pflanzen sollte geachtet werden.

Achten Sie auf ein hohes Konzentrationsverhältnis und schonende Herstellung

Um einen relevanten therapeutischen Nutzen erwarten lassen zu können, sollte ein gutes Montmorency-Sauerkirsch-Konzentrat aus mindestens 1.400 bis 1.500 Sauerkirschen pro 500ml gewonnen sein. Wenn das Konzentrat darüber hinaus bei schonenden Temperaturen hergestellt wurde, erkennen Sie eine gute Qualität an einer tiefroten Farbe sowie an einem angenehmen süß-säuerlichen Aroma. Ist der Geschmack hingegen eher muffig und unangenehm, kann man von einer minderwertige Rohware ausgehen und / oder von einem falschen Herstellung und Lagerung. Hochwertiges Konzentrat wird entweder tiefgekühlt oder im Kühlschrank gelagert, um die Inhaltsstoffe möglichst lange frisch zu halten.

Montmorency-Sauerkirsch-Kapseln sollten optimaler Weise ein Konzentrationsverhältnis von 22:1 aufweisen, noch besser ist eine Verhältnis von 50:1. Dies bedeutet, dass aus 50 kg frischer Montmorency-Sauerkirschen 1 kg Pulver gewonnen wird, woraus dann Kapseln hergestellt werden. Die Kapsel selber sollte aus vegetarischer Cellulose hergestellt und nicht etwa aus Gelatine, so dass sie sich auch bei einer veganen Ernährung eignet. Meiden Sie vor allem Kapseln, die kein Konzentrationsverhältnis ausweisen, sie enthalten aus Kostengründen in der Regeln nur wenig von der wertvollen Montmorency-Sauerkirsche, dafür aber billige Füllmaterialien, um eine entsprechendes Kapselgewicht ausweisen zu können.

In Deutschland erst seit kurzem erhältlich

Produkte aus Montmorency-Sauerkirschen werden in Kanada, Japan und vor allem in den USA schon lange aufgrund ihrer funktionellen gesundheitlichen Eigenschaften geschätzt zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Nicht zuletzt auf Grund der Nähe zum Rohstoff und aufgrund der zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen zur Montmorency-Sauerkirsche gehört gerade in Nordamerika diese besondere Sauerkirsche zum Inventar einer jeden guten Hausapotheke. In Deutschland jedoch erwacht das alte Wissen um diese Frucht erst seit kurzem wieder, und diverse Produkte sind auf dem Markt und im Internet erhältlich. Die wenigsten sind jedoch in der Apotheke gelistet.


Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass dies keine Heilversprechen sind und dass die Inhalte dieser Webseite nur allgemeine Hinweise enthalten. Diese dürfen nicht zur Selbstdiagnose oder Behandlung verwendet werden. Sie können einen Arztbesuch, die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt nicht ersetzen. Bitte beachten Sie, dass wir in all unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben.